CLOSE TO wird finanziert von:
land steiermark
vorarlberg
land salzburg
land wien
land nieder÷sterreich
land ober÷sterreich
land tirol

Vorbereitungskurse: Unfallrisikopräventionskurse (URP-Kurse) für Unfallfahrer

 

Für die jungen Unfallfahrer und Verkehrsstraftäter ist die Teilnahme an einem eintägigen Vorbereitungs-kurs verpflichtend für ihren Einsatz. Aus Sicht der Behörden stellt bereits dieser Vorbereitungskurs (URP - Unfallrisikopräventions -Kurs) eine sinnvolle Rehabilitationsmaßnahme dar, da die Jugendlichen im Vorbereitungskurs ihre Straftat und die Folgen intensiv aufarbeiten können und sich damit bereit erklären, sich z. B. in Fahrschulen offen möglicher Kritik auszusetzen.

 

Die stattfindenden URP-Kurse für die Peer-Mentoren werden auf der Website für die jeweiligen Bundesländer angekündigt und von einem Trainerteam der FGM durchgeführt. Bei Kursteilnehmern mit schwerem Unfallgeschehen wird dieser Kurs von einem Psychologen geleitet. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt vier, die Höchstteilnehmerzahl acht Personen (bei einer Teilnehmer-zahl von acht Personen wird eine zweitägige Kursmaßnahme angeboten).